Mythos Screaming Eagle – Screaming Eagle Weine verkaufen

Der deutsche Weinliebhaber weiß stets die guten und vielfältigen einheimischen Erzeugnisse aus der Region zu schätzen. Ob Weine von der Mosel oder dem Rhein. Diese Weine erfreuen sich deutschlandweit großer Beliebtheit. Lässt der Kenner dann doch einen Blick über den Zaun zu, kommt man nicht an einem italienischen oder französischen Wein vorbei. Oft belächelt und daher immer noch als Supermarkt Wein verschmäht, sind Weine aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Doch gerade Weine aus Kalifornien haben in ihrer Qualität und Wertigkeit in den letzten Jahrzehnten enorm zu gelegt. In den USA wird mittlerweile in fast jedem Bundesstaat Wein angebaut. Freilich nicht überall in der Qualität wie in Kalifornien.

Weinbau in Kalifornien

Die Region um Napa Valley beheimatet viele erfolgreiche Weingüter. Der Weinbau wird dort schon seit vielen Jahren enorm vorangetrieben. Die Region profitiert dabei vor allem von seinem mediterranen Klima und den besonderen Kieselböden. Das Tal wird von den Bergen Mayacamas und Vaca eingefasst und steigt zum Teil bis auf eine Höhe von 110 Metern. Im Süden profitiert der Boden von einer urzeitlichen Überschwemmung der Bucht, bei der sich zahlreiche Sedimente abgesetzt haben. Das vulkanische Gebirge gibt dem Norden seinen unverwechselbaren Charakter.

Der Mythos Screaming Eagle

Ein Weingut welches sich in den letzten Jahren immer deutlicher unterscheidet ist das Weingut Screaming Eagle in Napa Valley. Das 57 Hektar große Weingut produziert den Top-Wein der Region. Einen der besten Weine aus Kalifornien, der nicht so sehr auf das Handling des Winzers münzt sondern seinen Geschmack und seine markanten Details viel mehr den kiesigen Böden verdankt, der das volle Potenzial der Trauben ausschöpft. Der ehemalige Immobilienmakler Jan Philips erwarb 1986 die Parzellen und erschuf in nur 20 Jahren einen Marke, die inzwischen Weit über die Grenzen der Staaten bekannt ist. Seit 2009 ist Screaming Eagle in Alleinbesitz vom Stan Kroenke. Und doch versteht der einstige Sport-Mäzen sein Geschäft. Die steinigen und erdigen Aromen verleihen nicht nur dem Merlot seinen unverwechselbaren Geschmack.

Ein besonderer Preis

Aber warum ist ein Screaming Eagle so teuer. Es scheint unverschämt und nicht nach vollziehbar, dass Weine von Screaming Eagle so exorbitant teuer sind. Natürlich sucht sie Qualität seines Gleichen, obwohl ein Screaming Eagle, laut Aussage des General Managers Armand de Maigret, sicherlich nicht zu den Kultweinen gehört. Aber wie in allen Geschäftsbereichen dieser Welt, zählt auch hier der betriebswirtschaftliche Faktor.

Das Geheimnis des Screaming Eagle wird wohl nie aufgedeckt werden. Aber das sollte es auch nicht. Sonst verliert dieser einzigarte Wein aus den Vereinigten Staaten nicht nur seine Besonderheit, sondern auch seinen gewissen Mythos und seine Magie. Zahlreiche Geschichten und Interpretationen ranken sich um ihn und doch wird es leider nur wenigen Gaumenfreunden gegönnt sein, ihn zu probieren.

Weine von Screaming Eagle verkaufen:

Wenn Sie Screaming Eagle Weine verkaufen oder andere Weine aus Kalifornien verkaufen möchten, dann wenden Sie sich bitte an mich mit dem Betreff Weinankauf Figeac. Sehr gerne kaufe ich Ihre Weine und auch andere Weingüter den USA. Mehr darüber in Weinankauf privat.

Per Mail an blog@weinfan.at oder unter 0699 10 36 56 11 – Mo – So von von 8:30 bis 20:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.