Wachau – Weinbautradition in Niederösterreich

Direkt an der Donau, ca. 80 Kilometer von der Hauptstadt Wien entfernt, liegt das über 1.350 Hektar große Weinanbaugebiet Wachau.

Weinland Wachau

Zu den bekanntesten Weinanbauorten in der Region zählen Arnsdorf, Spitz, Joching, Wösendorf, Mautern, Dürnstein und einige andere Dörfer. Der Weinanbau hat dort eine jahrhundertealte Tradition. Schon im Mittelalter betrieben in der Region Wachau viele Klöster Weinanbau, vor allem aufgrund der sehr guten Erträge, die sich dort erzielen ließen. In den Geschichtsbüchern ist die Region bereits um das Ende des 13. Jahrhunderts erwähnt. Damals gehörten die Besitzungen Leuthold I. von Kuenring/Dürnstein.

Optimale klimatische Bedingungen

Das Geheimnis des erfolgreichen Weinanbaus in der Wachau liegt unter anderem an seiner besonderen klimatischen Lage – denn hier treffen das westlich-atlantische und das östlich-pannonische Klima aufeinander. Die Große Hitze und die strengen Winter – Faktoren, die für den Weinanbau hinderlich wären – werden zudem von den großen Wasserflächen der Donau ausgeglichen.

Vinea Wachau

In der heutigen Zeit wird auf die Weinkultur, die mit der Anbauregion verbunden ist, größten Wert gelegt. Hierzu gibt es eine spezielle Vereinigung namens „Vinea Wachau“. Deren Mitglieder verkaufen ausschließlich Weine aus dem Anbaugebiet Wachau. Hierbei spielen die Weinsorten Grüner Veltliner, Riesling und Neuburger eine zentrale Rolle.

Qualitätsstufen Wachau

Die Vereinigung „Vinea Wachau“ gab den in der Region erzeugten Weinen spezielle Bezeichnungen, um deren Besonderheit hervorzuheben. So steht der „Steinfeder“ für duftige und leichte Weine, der „Federspiel“ steht für Weine im Kabinettbereich und die besten und wertvollsten Weine werden „Smaragd“ genannt. Diese trockenen Weine verfügen über einen Alkoholgehalt von über 12,5 Promille und gedeihen besonders gut auf den steilen Terrassen direkt an der Donau. Der Restzucker ist dabei mit max. 8g limitiert, da die Weine unbedingt trocken ausgebaut werden müssen.

Das Jahr 2001 war ein besonders guter Jahrgang

Das Jahr 2001 brachte eine größere Anzahl verschiedener Weine in Spitzenqualität hervor. Vom Grünen Veltliner über Riesling bis hin zu Chardonnay und Grauburgunder. Die Spitzenweingüter Weingut Franz Hirtzberger, FX. Pichler, Emmerich Knoll, Alzinger schaffen nicht nur in Top-Jahrgängen großartige Weine, sondern auch in schwächeren.

Weitere Weine aus diesem starken Jahrgang und viele anderen nützliche Informationen zum Weinanbaugebiet und den Top-Winzern vor Ort finden sie auf der Website Vinarium Wein Wachau

Weine aus der Wachau verkaufen

Wenn Sie Weine aus der Wachau verkaufen möchten, dann melden Sie sich bitte einfach bei mir. Ich bin ein leidenschaftlicher Käufer der Smaragde – von allen Spitzenwinzern. Mehr zum Thema Weinankauf Wachau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.