Bordeaux 2013 Subskription – Welche Preise können wir erwarten

So wie es aussieht, waren die Jahrgänge 2011 bis 2013 im Bordeaux nicht gerade die Erfüllung. Aus 2012 habe ich trotzdem ein bisschen subskribiert, allerdings nur 24 Flaschen. Von 2011 überhaupt nur sechs. Ob mir die Weine in zehn Jahren eine Freude machen werden, kann ich noch nicht sagen. Jedenfalls ist Gazin und Rauzan Segla in diesen Jahren relativ günstig und in Österreich zahle ich für einen guten Roten auch schon über € 40,-.

Bordeaux Subskriptionen  2009 und 2010

Die Jahre 2009 und 2010 waren derartig gut, dass vielleicht 2011 etwas unterschätzt wurde. Mal schauen. In den diversen Weinforen häufen sich jedenfalls schon die Meinungen zur Bordeaux Subskription 2013, die Preise werden in den nächsten Wochen jedenfalls rauskommen. Im Moment hab ich zumindest noch keine Info. Meiner Meinung nach werden die Preise aber weiter nach unten gehen. Lafite 2009 und Lafite 2010 sind bei Wine-Searcher immer noch über € 1.000,-. 2012 bei unter 400,-. Die Bewertungen sind jedoch nicht soviel schlechter als in den Jahren zuvor.

Andere Stimmen zur 2013er Subskription

Weinkenner.de geht von einem sehr schlechten aber keinem Katastrophenjahr aus. Wenn die Produktion wirklich um 29% zurück geht, dann denke ich, dass der Preis wohl auf dem Niveau der Subskription 2012 bleibt.

Jedenfalls können alle Weinfans gespannt sein, wie sich die Bordeauxpreise entwickeln. Es wäre toll, wenn sich die Weine vom Spekulationsgut wieder auf ein Niveau entwickeln, das vernünftig ist. Das bleibt wohl ein Traum, da viele Weingüter in Bordeaux in den Händen von Konzernen sind, die Profite maximieren und aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.