Announcement: Weinankauf von Privat – Weine verkaufen und Platz schaffen

Ich bin auf der Suche nach Weinraritäten und kaufe Weine ab sechs Flaschen gegen Barzahlung, da ich meinen Weinkeller aufstocke.

Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass die mir angebotenen Weine sachgerecht gelagert sind. Ausschlaggebend für die Berechnung des Ankaufpreises sind neben Füllstand, Lagerung und Herkunft auch intakte Etiketten und Kapseln.

Weinankauf Privat: Welche Weine werden angekauft:

– Raritäten bekannter Produzenten aus Österreich ab 1990. Egal ob Burgenland, Wachau oder Steiermark z.B. Heinrich Salzberg, Battonage, Pöckl (Mystique), Umathum, Schwarz, Kollwentz, Gesellmann, Markowitsch, F.X. Pichler von M bis Unendlich, Hirtzberger, Knoll, Alzinger, Polz, Tement (Zieregg), Gross, Neumeister usw…
– Weine aus Bordeaux und Burgund (Frankreich) bekannter Weingüter z.B. Chateau Latour, Chateau Lafite, Chateau Margaux, Chateau Cheval Blanc, Lalande, Petrus, Le Pin, Cos d’Estournel, Romanée Conti, d’Yuem, Hermitage aus Südfrankreich und viele mehr
– Super Toscans oder Weine aus dem Piemont (Italien) z.B. Ornellaia, Solaia, Sassicaia, Masseto, von Gaja oder Roberto Voerzio, Barolos, Brunello, Chianti u.v.m.

Bei einem Weinankauf in Wien und Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich hole ich die Weine ab. Gerne auch aus den anderen Bundesländern.

Ich kaufe aber gerne auch Ihre Weinkellerauflösung von Privat in Deutschland. Wenn Sie Ihre Weinsammlung auflösen und der Weinkeller in Deutschland liegt, egal wo in Bayern – ob Weinankauf München, Passau, Nürnberg, Frankfurt oder in anderen Bundesländern und Städten, mache ich Ihnen sehr gerne ein Angebot. Bei kleineren Mengen kommt es auf die Qualität der Flaschen an. Gerne hole ich die Flaschen persönlich bei Ihnen ab, dadurch haben Sie beim Verkauf nur einen sehr geringen Aufwand.

Bitte senden Sie eine E-Mail an blog@weinfan.at oder

Sie kontaktieren mich per Telefon unter
+43 699 10 36 56 11

Bordeaux Subskription 2014 – En Primeur Preise

Viele von unser erinnern sich noch an die Traumjahrgänge 2009 und 2010. Die Weine aus dieser Zeit sind in vielen Jahrgangsrankings der letzten 50 Jahre ganz oben dabei – und das zurecht! Leider haben sich die Preise für diese Jahrgänge bereits bei der Subskription in nahezu unerreichbare Höhen begeben. Parker fügte zu seiner Liste an top bewerteten Weinen aus 2010 gleich zu Beginn 2013 noch einige 100 Punkte Weine hinzu.

Abstieg der Bordeaux Weine ab 2011

Dann kam der langsame Abstieg der Bordeaux Weine. 2011 war weniger herausragend und die Preise waren immer noch ziemlich hoch. 2012 und 2013 bewegten sich die Preise dann massiv nach unten. Das Jahr 2013 war geprägt von schlechtem Wetter und teils furchtbaren Bedingungen. Der Bewertungs-Gott Parker wollte seine Rankings zu Bordeaux erst verzögert veröffentlichen. Jedenfalls bin ich gespannt, wie sich neben den Preisen die Weine selbst entwickeln werden. Insgesamt ist 2013 immer noch ziemlich teuer und ich bin mir sicher, dass viele Weine aus diesem Jahr nicht verkauft werden und in den Kellern der Weingüter oder Weinhändler liegen bleiben. Viele ältere Jahrgänge sind preislich auf 2013er Niveau und meiner Meinung nach deutlich interessanter.

Weine nach den Spitzenjahrgängen

Für 2011 bin ich optimistisch. Nach zwei Spitzenjahrgängen wird der erste normale Jahrgang meistens unterschätzt. Ich denke nur an 1983 – für mich ein tolles Jahr und immer noch sehr schön zu trinken. Aber weil 1982 das Maß aller Dinge war, ist ein fairer Vergleich schwierig.

Im aktuellen Falstaff Magazin gibt es ein ‚Daumen hoch‘ für Bordeaux 2014. Schon im Herbst waren viele Winzer zuversichtlich: der Sommer war zwar nicht perfekt, aber ein traumhafter September konnte vieles gutmachen. Dies meldete im selben Monat bereits das Decanter Magazin.

Verlauf der Bordeaux Subskription 2014

In England laufen einige Weinhandelshäuser Sturm gegen die Subskription 2014, schreib das Vinaria Magazin. Sie raten den Händlern von der Subskription ab, da die Preise in keinem Verhältnis zur Qualität stünden. Derzeit kenne ich jedoch noch keine Preise. Ich bin gespannt, wie die Bordeaux Subskription 2014 verlaufen wird und wie viel man für den Jahrgang ausgeben muss. Was glauben Sie? Ich freue mich über Meinungen und Geheimtipps.

Das Buch über alte Weine – The Billionaire’s Vinegar

The Billionaire's Vinegar

The Billionaire’s Vinegar

Literatur zum Thema Wein gibt es in scheinbar unendlichen Mengen. Vor allem Fachliteratur über das richtige Weinverkosten bis zu Weinanbaugebieten auf der ganzen Welt scheint in rauhem Maß vorhanden zu sein. Eines meiner Lieblingsbücher ist allerdings kein Fachbuch sondern vielmehr ein Buch über die teuerste Flasche Weine, die je verkauft wurde. Angeblich aus der Thomas Jefferson Sammlung, abgefüllt Ende des 18. Jahrhunderts.

Wein als Statussymbol

Benjamin Wallace widmet jedoch nicht das ganzes Buch einer einzigen Flasche. Vielmehr geht es um einen Weinhändler und -sammler aus Deutschland, der die Jefferson Sammlung angeblich aufgetrieben hat und die Flaschen dann über unterschiedliche Auktionshäuser verkauft. Wallace beleuchtet wunderbar die Gier und die Sammelwut von renommierten Weinsammlern aus aller Welt. Das Buch ist detailliert recherchiert und bietet einen gnadenlosen Einblick in die Top-End Weinszene der 80iger und frühen 90iger Jahre. In der englischen Beschreibung steht, dass es wie ein Krimi geschrieben ist – dem kann ich nicht ganz beipflichten. Es ist kein spannendes Buch, aber ein höchst interessantes.

Man bekommt beim Lesen ein besseres Verständnis dafür, wie derartig verrückte Preise für Weinraritäten entstehen können und wer die Händler sind, die diese Weine verkaufen.

Der dritte US-Präsident als Weinfan

Diese berühmte Flasche ist übrigens eine Chateau Lafite 1787. Thomas Jefferson, der in der Zeit bevor er US-Präsident wurde, viel in Frankreich unterwegs war, sammelte ebenfalls leidenschaftlich gern Weine. Laut Wallace war er einer der ersten Weinsammler der USA und wohl damals auch der berühmteste von ihnen.

Aber nicht nur die Fine-Wine Szene kommt in dem Roman schlecht weg: Viele Weinverkäufer und Händler, aber auch das Londoner Auktionshaus Christies und dessen damaliger, berühmter Weinexperte werden nicht im besten Licht dargestellt.

Fazit von The Billionaire’s Vinegar

Insgesamt bekommt das Buch, das es meines Wissens nur auf Englisch im Taschenbuchformat gibt, von mir mindestens vier von fünf Punkten. Stilecht sollte man schon während der Lektüre das eine oder andere Flascherl Wein trinken – es muss ja nicht gleich Latour 1961 oder Lafite 1869 sein.

Viel Spaß!

Nachtrag: Angeblich ist auch einen Verfilmung von The Billionaire’s Vinegar mit Matthew McConaughey geplant.

 

Weinbaugebiet Burgund – Pinot Noir und Chardonnay vom Feinsten

Einige der berühmtesten und ältesten Weinberge der Welt sind in der französischen Weinregion Burgund zu finden. Diese Weinberge liegen zwischen 150 und 400 Metern über dem Meeresspiegel. Die Region erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 28.000 Hektar und 300 km Länge von Joigny bis Macon. Die Gegend besteht aus fünf großen Weingebieten, welche sich von Norden nach Süden erstrecken:

– Chablis und Grand Auxerrois
– Cote de Nuits
– Cote de Beaune
– Cote Chalonnaise
– Maconnais

Häufigste Rebsorten im Burgund

Hier werden Rotweine aus den Rebsorten Pinot Noir oder Gamay hergestellt und Weißweine aus den Sorten Chardonnay oder Aligote. Die Rebsorten Pinot Blanc, sowie Pinot Gris, werden eher selten verwendet. Das Weinbaugebiet eignet sich auf Grund der nördlichen Lage nur für früh reifende Rebsorten. Der Winter ist sehr kalt und trocken. Zwischen Mai und Oktober setzen häufig starke Niederschläge ein und der Sommer ist relativ kurz. Die jährliche Weinlese im Burgund findet gegen Ende September statt. Ein Besuch lohnt sich, um in den frühherbstlich gefärbten Weinbergen zu spazieren und bei Trüffel, Käse und exzellentem Wein die atemberaubende Landschaft zu geniessen.

Boden und Terroir im burgundischen Weinbaugebiet

Die Struktur des Bodens besteht aus Kalk (Jurakalk) und einer Schicht Mergel. In Verbindung mit der Lage, dem kontinentalen Klima und dem Gefälle, ergeben sich fast über 60 unterschiedliche Bodenarten. Die Rebsorten wachsen auf Granitböden und Schieferböden, sowie auf Kalkstein, Mergel, Kies und Lehmböden heran. Eine große Rolle spielt auch die Sonneneinstrahlung. Durch diese ganzen Faktoren ergeben sich die unterschiedlichen Charakterzüge der Sorten. Die verschiedenen Weine aus dem Burgund sind vielfältig, ausdrucksstark und sehr einzigartig. Kaum eine andere Weinregion auf der Welt bekommt so viel Aufmerksamkeit, wie das französische Burgund mit seiner Hauptstadt Dijon.

Rotwein – der Klassiker aus Burgund 
Pinot Noir ist hier die wichtigste Rebsorte und die Reben entstehen in kalksteinhaltigen Lagen an Hängen. Vor allem, wenn die Rebstöcke schon älter sind, entstehen daraus die besten Weine. Sehr edle Weine stammen aus dem Gebiet Cote de Nuits.

Weißwein – Weiße Burgunder
Die beliebte Rebsorte Chardonnay bedeckt fast die Hälfte der Rebflächen in der Region. Die Sorte ist relativ pflegeleicht und bringt auf fast jedem Untergrund eine hervorragende Qualität. Die Rebsorte Aligote ist bekannt für ihre sehr deutliche Würze.

Die besten Weine sowohl bei den Rotweinen der Region, als auch bei den Weißweinen, entstanden in den Jahren 1988 bis 2010. Diese überzeugten mit einer sehr guten Qualität.

Die Grand Cru Lagen im Burgund mit den teuersten Pinot Noirs und Chardonnays der Welt:

Chablis Grand Cru, Chambertin, Chambertin-Clos de Bèze, Chapelle-Chambertin, Charmes-Chambertin, Griotte-Chambertin, Latricières-Chambertin, Mazis-Chambertin, Chambertin, Bonnes-Mares, Clos de la Roche, Clos des Lambrays,
Clos de Tart, Clos Saint-Denis, Bonnes-Mares, Musigny, Clos de Vougeot, Échezeaux, Grands Échezeaux, La Grande Rue,
La Romanée, La Tâche, Richebourg, Romanée-Conti, Romanée-Saint-Vivant, Corton, Corton-Charlemagne, Charlemagne, Bâtard-Montrachet, Bienvenues-Bâtard-Montrachet, Chevalier-Montrachet, Montrachet, Bâtard-Montrachet, Criots-Bâtard-Montrachet, Montrachet

Weine aus dem Burgund verkaufen

Wenn Sie Weine aus dem Burgund verkaufen möchten, im Besonderen eine Weinsammlung mit Grand Cru Lagen oder Premier Cru Lagen, dann wenden Sie sich bitte an mich mit dem Betreff Weinankauf Burgund oder Weinsammlung auflösen Burgund. Sehr gerne kaufe ich Ihre Weine. Mehr darüber in Weinankauf privat.

Per Mail an blog@weinfan.at oder unter 0699 10 36 56 11 – Mo – So von von 8:30 bis 20:00

 

Weinanbaugebiet Südburgenland – kleine Menge, große Qualität

Das Südburgenland verfügt über das kleinste, ursprünglichste der bekannten österreichischen Weinanbaugebiete und wird auch liebevoll Weinidylle genannt.

Weinanbau im Südburgenland – klein aber fein

Insgesamt werden im Südburgenland 500 Hektar Weinanbaugebiet bewirtschaftet. Geografisch liegt das Burgenland im Osten Österreichs und grenzt an Ungarn, die Slowakei und Slowenien. Das Gebiet gehörte bis 1920 zum Königreich Ungarn und ist seit 1991 Teil der Republik Österreich.

Schon unter ungarischer Krone wurden im Südburgenland ausgezeichnete Weine angebaut und die meisten der Anbaugebiete konnten ihr traditionelles Erscheinungsbild bis heute erhalten.

Geschichtlich nachgewiesen ist der Weinanbau in dieser Region schon seit 2500 Jahren –  somit gilt das Burgenland als eines der ältesten Weinanbaugebiete Österreichs. Die besondere geografische Lage und das teils illyrisch, teils pannonische Klima, bringt in Verbindung mit den eisenhaltigen, lehmigen Böden, besondere Weine hervor. Die in den zwölf Gemeinden der Region beheimateten Winzer erhalten jedes Jahr internationale Top-Noten für ihre Erzeugnisse.

Qualitätsweine aus dem Südburgenland

Als führende Weinsorte gilt Blaufränkisch – ein samtiger, zart herber Rotwein, der gerade in der Region um den Eisenberg Spitzenqualitäten hervorbringt. Als regionale Spezialität wird von Kennern der Uhudler geschätzt – ein einfacher, herber Roséwein der von Direkt-Träger-Reben hergestellt wird. Weitere bekannte Rebsorten sind Welschriesling und Zweigelt sowie die Spezialitäten Muskat Ottonel und Weißburgunder.

Weinbau seit Generationen

Auf vielen der Weingüter wird schon seit Generationen an der Weinbaugeschichte des Südburgenlands geschrieben. Traditionsreiche Leitwinzer findet man unter anderem auf dem Weingut Wachter-Wiesler in Deutsch Schützen, dem Weingut Kopfensteiner in Eisenberg, dem Weingut Eder in Burgauberg oder auf Weingut Krutzler in Deutsch Schützen. Die bekanntesten Weine sind Perwolff von Krutzler und Reihburg vom Weingut Uwe Schiefer. Beide bewegen sich ab Hof um die € 40,- pro Flasche und im gut sortierten Weinhandel um die ca. € 55,-.

Größtes Weinmuseum Österreichs

Im Weinmuseum Burgenland auf Schloss Esterhazy erfahren Interessenten vieles zur Geschichte der Winzer im Südburgenland.
Das größte Weinmuseum Österreichs bietet Wissenswertes zu Geschichte des Weins und zeigt dem Besucher außergewöhnliche Objekte rund um den Weinanbau.
Hobbywinzer bekommen in einer separaten Ausstellung Einblicke in die Weinherstellung, die Destination und die einzelnen Rebsorten.

Auszeichnungen für Weine aus dem Südburgenland

Im modernen Weinbau sind neben hohen Anforderungen an Bodenbeschaffenheit und Klima auch andere Faktoren ausgeschlaggebend für den Erfolg: Moderne Kellerei-Anlagen und umweltfreundliche Anbauweisen sind ebenso unabdingbar wie Fleiß und Qualitätsanspruch der Winzer. Das über Generationen vererbte und stets erweiterte Fachwissen trägt ebenso zum erfolgreichen Weinanbau bei. Im Zusammenspiel dieser und weiterer Faktoren, entstehen jedes Jahr Produkte für den Weinmarkt in hervorragender, von Kennern geschätzter Qualität.

Weine aus dem Südburgenland werden regelmäßig mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Die Spitzenweine der ansässigen Weingüter werden häufig mit zahlreichen Awards und erstklassigen Beurteilungen .

Weinankauf Südburgenland

Wenn Sie Spitzenweine aus dem Südburgenland verkaufen möchten, dann lesen Sie bitte mehr dazu unter Weinankauf oder rufen Sie mich direkt unter 0699 10 36 56 11 an.

Wachau gegen Südsteiermark

Zwei Österreichische Raritäten an einem Abend verkostet. Hirtzberger Grüner Veltliner Honivogl 1994 und Tement Zieregg IZ Morillon 2005. Beide Weine kosten je ca. EUR 70,- pro Flasche. Tement, den ich sehr schätze, war etwas flach. Vielleicht zu jung, jedoch mit schöner Mineralik.

Tement IZ und Hirtzberger Honivogl 1994

Tement IZ 2005 und Hirtzberger Honivogl 1994

 

 

Hirtzberger sollte besser Honigvogl heißen. Ganz reif, die Flasche war bereits 24 Stunden geöffnet und stand immer noch perfekt da. Sicher kein Weib für jeden Abend, aber wir waren beide begeistert. Dezente Säure, sehr schöne Nase und unglaublich harmonisch am Gaumen.

Weinankauf Berlin – Weinkellerauflösung leicht gemacht

Wenn Sie Ihren Weinkeller im Raum Berlin oder im Bundesland Brandenburg verkaufen wollen, dann freue ich mich sehr über eine Kontaktaufnahme. Berlin hat eine rege Szene mit vielen guten Weinbars und sicherlich eine hohe Anzahl an Einwohnern mit einer hohen Affinität zum Thema Wein. Wenn Sie ein Weinsammler aus Berlin sind – egal ob aus Mitte oder Prenzlauer Berg – Kreuzberg oder Spandau oder im Bundesland Brandenburg Ihren Weinkeller besitzen und diesen gerne verkaufen möchten, nehme ich Ihre Weine gerne ab.

Ich bin laufend auf der Suche nach Weinraritäten und kaufe hochwertige und vor allem gereifte, alte Weine gegen Barzahlung, da ich mein Weinlager aufstocke.

Ich gehe davon aus, dass die mir angebotenen Weine sachgerecht gelagert sind. Ausschlaggebend für die Berechnung des Ankaufpreises sind neben Füllstand, Lagerung und Herkunft, intakte Etiketten und Kapseln.

Weinankauf Berlin – Weine, die angekauft werden:

– Weine aus Bordeaux und Burgund (Frankreich) und Südfrankreichbekannter Weingüter z.B. Chateau Latour, Chateau Lafite, Chateau Margaux, Chateau Cheval Blanc, Mouton Rothschild, Comtesse Lalande, Petrus, Le Pin, Cos d’Estournel, Romanée Conti (DRC), Clos Vougeot, – sämtliche Grand Crus aus dem Burgund – egal, ob Montrachet oder Richebourg aber auch d’Yuem, Hermitage aus Südfrankreich Chapoutier, Chateau Rayas und viele mehr.
– Super Toscans oder Weine aus dem Piemont (Italien) z.B. Ornellaia, Solaia, Sassicaia, Masseto, Guado al Tasso, Casanova di Neri, Gaja oder Roberto Voerzio, Barolos, Brunello, Chianti u.v.m.

Bei den Jahrgängen bin ich sehr flexibel. Idealerweise sind die Weine bereits etwas gereift und somit bereits in trinkreife. Raritäten aus tollen Jahrgängen sind oft 50 Jahre und mehr lagerfähig. Kleine Weine und Jahrgänge dementsprechend kürzer.

Bei einem Weinankauf in Brandenburg hole ich die Weine natürlich gerne persönlich bei Ihnen ab. Dadurch haben Sie einen möglichst geringen Aufwand in der Abwicklung Ihrer Weinkellerauflösung.

Nachdem ich eine Bestandsliste und idealerweise einige Fotos von Ihrem Keller und den Flaschen habe, mache ich Ihnen sehr gerne ein Angebot. Bei einer sehr kleinen Menge kommt es auf die Qualität der Flaschen an.

Bitte senden Sie eine E-Mail an blog@weinfan.at oder

Sie kontaktieren mich per Telefon unter
+43 699 10 36 56 11

 

 

 

Weinankauf Frankfurt – Weinkellerauflösung leicht gemacht!

Wie in den meisten deutschen Städten gibt es sicherlich in Frankfurt am Main Menschen, die jemanden suchen, der Weine ankauft. Unbürokratisch und rasch. Aus diesem Grund dachte ich mir, dass ich einen passenden Artikel genau für diese Weinverkäufer erstelle.

Wenn Sie im Raum Frankfurt leben und jemanden bezüglich Weinankauf suchen, dann freue ich mich über Ihre unverbindliche Anfrage mit dem Betreff: Weinankauf Frankfurt.

Welche Weine werden gesucht und gekauft:

Im Prinzip kaufe ich alle hochwertigen Weine an. Egal ob diese von Weingütern aus der alten oder neuen Welt stammen.
Im Besonderen bin ich auf der Suche nach Weinen aus Frankreich (Bordeaux & Burgund sowie Südfrankreich) und Weinen aus Italien (Toskana, Piemont). Als Österreicher kaufe ich auch Weine aus meiner Heimat liebend gerne an. Bevorzugt aus den Regionen Wachau, Burgenland und der Steiermark.

Ich bin aber auch Fan deutscher Weine. Im Besonderen große deutsche trockene Rieslinge von Breuer über Dönhof bis Keller und JJ Prüf.

Die Flaschen müssen einwandfrei bei konstanter Temperatur gelagert werden. Ob die Etiketten perfekt sind oder abgenutzt, ist mir grundsätzlich egal, es hat aber natürlich auch Auswirkungen auf die Ankaufspreise.

Bitte senden Sie mir eine Liste mit einigen Fotos. Bei Fragen können Sie mich jederzeit gerne kontaktieren.

Bitte senden Sie eine E-Mail an blog@weinfan.at oder

Sie kontaktieren mich per Telefon unter
+43 699 10 36 56 11

Wiener Weinberge im Herbst

Bei traumhaftem Herbstwetter in der österreichischen Bundeshauptstadt liegt es nahe, sich auf einen der zahlreichen Wanderwege im 19. Bezirk zu begeben und die herrliche Landschaft mit ihren Weinbergen zu genießen.

Wiener Weinberg 2Weinwandern auf dem Wiener Kahlenberg

Mit fast 20 Grad und strahlendem Sonnenschein ist heute, am 1.11.2014, ein perfekter Tag für eine Wanderung inmitten der zauberhaften Weingärten Wiens.

Der Wiener Stadtwanderweg 1 führt von der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie D hinauf bis zum Kahlenberg und wieder retour über den Nußberg. Auf der Aussichtsterrasse des Kahlenbergs hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt und die Donau – bei klarem Wetter reicht die Sicht sogar bis in die Slowakei. Tiefgelb gefärbte Blätter und vereinzeltes Vogelgezwitscher begleiten die Wanderung und lassen das geschäftige Treiben der Großstadt in weite Ferne rücken.

Heurigen am Stadtwanderweg 1

Ein nicht unwesentlicher Grund, diese Wanderung zu unternehmen, ist vor allem im Frühling und im Sommer ein Besuch bei einem der Heurigen, die sich entlang der Wanderroute befinden. Neben dem diesjährigen Jungwein, ebenfalls Heuriger genannt, gibt es auch die Klassiker unter den österreichischen Weißweinen – ein Weinverkostung lohnt sich! Hier kommen die Wiener zusammen, um Wein und Essen zu genießen und sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. Einer meiner Lieblingsplätze im Frühling und im Herbst, ist der Mayer am Nussberg. Tolle Weine, gemütliche Sitzgelegenheiten und ein traumhafter Blick über Wien.

Wiener Wein

Wiener Weinwanderweg

Wann ist ausgesteckt?

Leider hatten heute schon fast alle Heurigen am Weg geschlossen – die meisten haben von April bis Oktober ausgesteckt.
Trotzdem ein Erlebnis.

Einen Überblick der Stadtwanderwege gibt es unter www.wien.gv.at