Bordeaux Jahrgang 2015 und Preise

Anfang April fand wie jedes Jahr die Verkostung der En Primeur Weine im Bordeaux statt. Wie sieht es mit der Bordeaux Qualität 2015 aus? Lohnt sich eine Investition in die Bordeaux Subskription 2015?

Hervorragende Wetterverhältnisse für die Bordeaux Weine 2015

Der Rekordsommer 2015 hat den Reben viel Sonne und Hitze gegeben, im August erfrischte der Regen die sonnenverwöhnten Weinberge. Geerntet wurde von Anfang September bis Anfang Oktober.

Die Trauben schützten sich mit einer etwas dickeren Schale als sonst üblich vor der Sonne. Dies beugte einem ziemlichen Qualitätsverlust durch den gefürchteten Sonnenbrand der Trauben vor. Außerdem wiesen sie früh einen sehr hohen Zuckergehalt auf, es brauchte viel Geduld, um mit der Ernte noch bis Anfang September zu warten. Der Alkoholgehalt der Weine dürfte dementsprechend hoch sein.

Die Qualität 2015 im Bordeaux

Der Cabernet Sauvignon besitzt laut Kritikern ausgereifte Tannine und eine unglaubliche Mineralik. Auch die Süßweine sind dank gut ausgebildeter Botrytis durch spätsommerliche Regenfälle von hervorragender Qualität. Aber nicht nur die Bordeaux Rotweine und Süßweine dürften von einer tollen Qualität sein, auch die Weißweine versprechen einen hohen Trinkgenuss! 2015 könnte sich zu großen Bordeaux Jahrgängen wie 2009 oder 2005 gesellen. An den ebenfalls traumhaften Jahrgang 2010 kommen die 2015er Bordeaux Weine angeblich schon heran.

Zwischen 2017 und 2018, wenn die En Primeur Weine eintreffen, kann man schon die erste Flasche am Balkon oder im Garten öffnen und das Leben und die tolle Qualität des Weins genießen.

Preise Bordeaux 2015 und Bewertungen durch Neal Martin 

Die Preise für die Bordeaux Subskription 2015 sind jetzt schon um einiges höher als die der 2014er aber es lohnt sich. Die Bordeaux Subskription 2015 dürfte eine gute Investition in Weine mit toller Qualität werden. Neal Martin, der dieses Jahr statt Robert Parker die Bewertung für den Wine Advocate nach dem Parkerschen System übernahm, zeigt sich ebenfalls sehr begeistert von den En Primeur Weinen aus dem Bordeaux.

Bewertungen 2015 Parker Bordeaux

Neal Martin gibt dem 2015er Haut-Brion Rouge die Höchstnote 100, was sich auch im Preis bemerkbar macht. Bei Wein & Co kotet eine 0,75 Bouteille 515 €. Im Wine Advocate beschreibt Martin den Wein folgendermaßen: ein aromatisches Kaleidoskop […]: dunkle Pflaume, schwarze Johannisbeere, Kalamata-Oliven und Noten von Graphit.“ Und er vergleicht den 2015er Haut Brion mit großen Jahrgängen des Chateau aus 1945, 1955, 1959, 1961 und 1989.

Die Subskription Bordeaux 2015 dürfte den gebürtigen Engländer Martin ziemlich beeindruckt haben, fast alle Weine aus dem Bordeaux sind mit über 90 Parker Punkten bewertet worden. Neben Haut-Brion haben auch Margaux, Petrus, D’Yquem und Canon la Gaffeliere jeweils 100 Punkte von Martin bekommen.

Eines steht fest: Vom Jahrgang 2015 Bordeaux Wein wird man noch lange schwärmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.