Der Winzerkönig Italiens – Angelo Gaja

Angelo Gaja – auch als „Angelo Nazionale“ bekannt – ist ein Pionier, ein Querulant und der berühmteste Winzer Italiens. Er beherrscht seit Jahrzehnten den piemontesischen Weinbau und leitet heutzutage drei erfolgreiche Weingüter in Piemont und der Toskana. Seine Weine sind für gleichbleibend-hochwertige Qualität bekannt und zählen zu den teuersten Weinen überhaupt.

Das Weingut Gaja

Das Stammhaus, das 1859 von seinem Großvater in Barbaresco (Piemont) gegründete Weingut Gaja, führt er seit 1961. Das Flaggschiff Angelo Gajas – der Barbaresco – wird hier angebaut. Zu den bekanntesten Weinen des Weinguts zählen Costa Russi, Sori San Lorenzo und Sori Tildin.

Mustergut in der Toskana

1994 erwarb Angelo Gaja sein erstes Weingut in der Toskana, das Mustergut Pieve Santa Restituta in Montalcino. Mit einer Rebfläche von 16 Hektar und einer Jahresproduktion von 45.000 Flaschen ist es das kleinste Weingut des Gaja-Imperiums. Lediglich zwei Varianten des Brunello di Montalcino werden hier produziert. Ein kleines, aber feines Weingut der elitären Oberklasse.

Spitzenweine aus Mittelitalien

1996 schuf er mit dem Weingut Ca’Marcanda in der Maremma einen Winzerbetrieb der Superlative. Aus 110 Hektar Rebland werden jährlich etwa 390.000 Flaschen Wein gewonnen. Die Spitzenweine Magari, Promis und Carmarcanda werden ausschließlich in der Kategorie IGT klassifiziert.

Ankauf von Gaja-Weinen

Möchten Sie Ihre Weine von Gaja verkaufen, Ihre Weinsammlung oder Ihren Weinkeller auflösen? Egal ob Gaja oder andere Top-Weine.
Für Ihren Weinverkauf von Privat einfach hier klicken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.